Ursachen und Behandlung von Fettstoffwechselstörungen

Aufgrund guter Lebensbedingungen sowie der sehr guten medizinischen Versorgung werden die Menschen heute älter und erfreuen sich einer besseren Leistungsfähigkeit als frühere Generationen.

Unsere verbesserten Lebensbedingungen führen aber auch zu einem inaktiveren Lebensstil, zu Überernährung, Diabetes mellitus, Bluthochdruck sowie zu Fettstoffwechselstörungen, die mit erhöhtem Cholesterin im Blut einhergehen.

Neben dem Rauchen sind dies wichtige Risikofaktoren für die Zunahme an Herz-/Kreislauferkrankungen durch Arteriosklerose. Die Arteriosklerose wird umgangssprachlich auch als Gefäßverkalkung bezeichnet. Durch Arteriosklerose kommt es zu Schlaganfall, Herzinfarkt und Gefäßverschlüssen an den Beinen. Wer ein solches Ereignis in seinem Umfeld erlebt hat, weiß, wie einschneidend dies für die Betroffenen sowie die Familie sein kann.

Durch einen aktiven Lebensstil mit mehr körperlicher Aktivität, dauerhafter Ernährungsumstellung und Gewichtsreduktion, Nikotinstopp, guter Blutdruck- und Diabeteseinstellung sowie durch bestimmte cholesterinsenkende Medikamente können wir die Erkrankung an Arteriosklerose verhindern oder günstig beeinflussen. Wenn es zu einem Herzinfarkt oder Schlaganfall kommt, müssen weitere spezielle Behandlungen und Medikamente folgen.

Die meisten Patienten mit Fettstoffwechselstörungen werden durch den Hausarzt, Internisten, Kardiologen, Angiologen oder Neurologen betreut. Unsere Fettstoffwechselambulanz richtet sich an die Patienten, bei denen eine Erkrankung an Arteriosklerose ungewöhnlich früh oder mit schwerem Verlauf auftritt, sehr hohe Fettstoffwechselwerte gemessen wurden oder Behandlungskomplikationen auftraten. Wir betreuen auch Patienten mit seltenen erblichen Fettstoffwechselerkrankungen.

Weiterführende seriöse Literatur zu Fettstoffwechselstörungen finden Sie auf den Seiten der Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen DGFF (Lipid-Liga) e. V. (www.lipid-liga.de).

Da wir für Ihre Behandlung eine Vielzahl an medizinischen Informationen benötigen, sollte die Anmeldung in unserer Sprechstunde durch ihren betreuenden Arzt erfolgen. Wir haben dazu ein Konsilformular auf unserer Internetseite bereitgestellt. Ihr Arzt sollte mit Ihnen gemeinsam entscheiden, ob eine Vorstellung in unserer Spezialambulanz medizinisch sinnvoll ist. Die Kosten für unsere Behandlung werden von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen üblicherweise in voller Höhe übernommen.

 
Nephrologisches Zentrum Zwickau, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting